Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2011 angezeigt.

Abseits der Touristenströme.

Willkommen im Reiseland Deutschland. MacPomm. Niedersachsen. Hamburg. Schleswig-Holstein: "Nicht abbiegen. Siehst doch, daß da keiner reinfährt!" (2001).

Hamburg + Schleswig-Holstein = Nordstaat?

Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust (CDU) und die Kieler Ministerpräsidentin Heide Simonis (SPD) beim gemeinsamen Luftflötenkonzert zur Nordstaat-Zukunftsmusik. "Die Instrumente dazu gibt's natürlich erst in ein paar Jahrhunderten!" (2003).

Karl-May-Festspiele im Zeichen des Fußballs.

Spielzugplanung am Bad Segeberger Kalkberg. "Bei Manitu - mein nächster Schuß bringt euch in den ewigen Strafraum!" "Blutiger Fuß: Flange von rechts. Rundes Leder: Konter über den linken Flügel ..."
Winnetou-Meisterschaft im Tal des Todes. (2002).

Tierschutz ins Grundgesetz.

Ministerpräsidentin Simonis (SPD) und der Vorsitzende der Fraktion von Bündnis90/ Die Grünen, Hentschel, sind einig beim Tierschutz: er soll Staatsziel werden. Den ältesten Tieren in Schleswig-Holstein ist dementsprechend unverzügliche heraldische Hilfestellung zu leisten: endlich eine Sitzgelegenheit für die schleswigschen Löwen im Landeswappen.

Die Büdelsdorfer Mobilcom AG in der Krise (2002).

2002. Es ist Bundestagswahlkampf, die erste Amtszeit des Bundeskanzlers Schröder geht zuende. Er und sein Wirtschaftsminister Müller am Steuer eines Abschleppwagens. Erkundigung beim Mütterchen Wettbewerb, welchem sie gerade ihre Hochschätzung ausdrücken: "Sie haben nicht zufällig einen Bus mit 5.000 Wählerstimmen gesehen?"

5.000 Arbeitsplätze auf einmal ist eine beachtliche Arbeitsmarkt-Oberweite, die das Auge des Baywatch-Rettungsschwimmkanzlers Schröder fesselt: "Du steckst im Schlamassel, Schöne?" Schmalbrüstigere Arbeitgeber, denen das Wasser bis zum Hals steht oder die bereits für immer untergehen, sind weniger interessant, auch wenn bei ihnen in der Summe genausoviele Jobs auf dem Spiel stehen.

Mit Bundeshilfen in dreistelliger Millionenhöhe versteht die Regierung Schröder schlimme Arbeitsplatzverluste bei Mobilcom zu verhindern - jedenfalls bis zum Wahltermin. Mobilcoms Vorstandschef Torsten Grenz hört die Stimme des Mannes, der ihm väterlich das Ohr tät…

Kubicki und die Cannabisgeschichte.

2003 kursierte die Geschichte, auf dem privaten Komposthaufen der damaligen FDP-Generalsekretärin Cornelia Pieper seien Reste einer Cannabispflanze gefunden worden, die aus Beständen ihres Sohnes gestammt und gegen den die Staatsanwaltschaft daraufhin ein Ermittlungsverfahren eingeleitet hätte. Betäubungsmittelgesetz. Der Kieler FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki bezeichnete Pieper unabhängig davon in Zeitungsberichten als "liebenswert, aber definitiv überfordert". "Hallo Drogenfahndung? Hätte da 'n Tipp für Sie ..." Rücktrittsintrige vom Typ Kiel.

Das Kieler Landeshaus bekommt eine Sicherheits-Personenschleuse.

Landtag. Sicherheitsschleuse. Einzeln eintreten. "Bedaure, Herr Abgeordneter - Sie haben mehr als 10 Sitzungen geschwänzt!" Ein neues Zeitalter des Parlamentarismus, das man sich insbesondere für die EU-Fassadenveranstaltungen in Straßburg und Brüssel herbeiwünscht. (2003).

Als die Simonis dem Müller das Mütchen kühlte.

Umweltministerieller Versuch, Gartenfeuer zu verbieten. Unterm Eimer: Klaus Müller (Grüne). Ministerpräsidentin Simonis (SPD) beschwichtigt den Volkszorn: "Mein Umweltminister wollte mit dem Löscheimer nur zur Erheiterung beitragen!" (2004).

Leuchttürme werden stillgelegt.

Stillgelegt, aber von unverminderter Symbolkraft. "Klar, so wird wenigstens keine Bauruine draus. Andererseits ..." (2003).

Straßenverkehr: Rasende Regierungs-Rüpel.

"Hupen zwecklos! Fahrer träumt! -- "Klagen zwecklos! Bin Regierung!"
Licensed to Kiel - mit der Lizenz zum Drängeln. (2001).

SPD: Der Landesvorsitzende Franz Thönnes.

Thönnes, zugleich stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, auf dem Parteitag der schleswig-holsteinischen Sozialdemokraten in Lübeck. "In Berlin bin ich Politiker mit klarem Profil! -- Wer wollte bestreiten, daß das auch für Kiel gilt?" Mokant lächelnd auf dem Podium: Heide Simonis, Ministerpräsidentin und Lothar Hay, Fraktionsvorsitzender im Landtag. (2001).

Lieblingskinder der Bildungspolitik: betreute Grundschule.

Ministerpräsidentin Heide Simonis und Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave bemuttern ihr Baby im Stubenwagen mit Lehrerplanstellen-Püppchen. Aschenputtel Hauptschule geht leer aus. Stiefkinds Schicksal. (2003).

Norbert Gansel beim Verlassen des VIP-Buffets.

Der Oberbürgermeister von Kiel, Norbert Gansel (SPD), labte sich angeblich an Lachs und Köstlichkeiten, nachdem ihm eine Freikarte für eine VIP-Lounge gereicht worden war. Zuvor hatte er Berichten zufolge für seine Beamten im Rathaus angeordnet, Präsente im Wert von mehr als 50 DM (25,56 Euro) nicht anzunehmen. "Durch ihre Lachse-Handhabung ist Ihnen etwas in den Schmutz gefallen!" (2000).

Gerechtigkeit: Abitur für jeden!

Ein Denkmal für den Begründer der Schule ohne Sitzenbleiben. Einen entsprechenden Vorstoß startete der Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/ Die Grünen, Karl-Martin Hentschel, im Jahr 2002. Der frischgebackene Abiturient des Gymnasiums müht sich vergeblich, die Sockelinschrift zu lesen. Sein Lehrer tröstet ihn: "Geben Sie's auf -  das haben Sie schon in Klasse 5 nicht geschafft!" (2002).

Qual der Oberbürgermeisterwahl in Flensburg.

Es standen im Jahr 2010 sage und schreibe neun Kandidaten zur Wahl, die Flensburger Oberbürgermeister werden wollten. Das Rennen machte am Ende der Kandidat mit den Knoten, Simon Faber vom SSW, der Partei der dänischen Minderheit. (2010).

Wellness in Schleswig-Holstein.

Auch die Landesregierung Simonis hat den großen Trend erkannt. Aber: hinten anstellen, bitte. (2000).

Patient Uniklinik Schleswig-Holstein.

Erfolglose Amputation. "Wir haben alle Ihre kostenkranken Glieder entfernt. Wie fühlen Sie sich?" -- "Kopfweh! Ich hab' solche Kopfweh!" (2004).

Flensburgs zahlreichste und dauerhafteste Hinterlassenschaften: Hundehaufen und Bierflaschen.

Wir befinden uns in einer fernen Zukunft. Extraterrestrische Lebensformen betreten unbewohnte Gestade in der nördlichen Hemisphäre des Planeten Erde. "Bernstein...", "... jede Menge Bernstein ... mit Spuren einer vor Jahrmillionen untergegangenen Stadt!" (2004).

Bargteheider Sitzungstisch-Burka.

Stadtvertretung Bargteheide. Die weiblichen Mitglieder wünschen Sichtschutz und zu diesem Behufe die bauliche Umgestaltung des Sitzungsmobiliars. "Diese Decke bleibt im Interesse der Frauenbequemlichkeit, wo sie ist ... und Sie, meine Herren, sollen sehen, wer hier im Saal die Hosen anhat!" (2006).

Treidelfest in Bad Oldesloe.

Trave. Treidelabschnitt Bad Oldesloe. "Wenn ich gewußt hätte, daß das Treidelfest letztes Jahr nur eine Vorübung war ..." -- "Meckern Sie nicht ... in allen Hafenstädten werden Männer zum Treideln verpflichtet ..." -- "... seit es wegen des Finanzkollaps keinen Treibstoff mehr gibt!". Im Schlepp: der Euro-Kahn aus Brüssel. (2011).