Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2015 angezeigt.

Bevor die Klimaschuld-Propaganda kam.

Karikatur aus der Zeit, als "le Waldsterben" der aktuelle Propagandaschlager und Angstkobold der Politik war, um Herzen und Portemonnaies der Wählerschafe zu öffnen. Umweltminister Rainder Steenblock (Bündnis 90/ Die Grünen) präsentiert den Waldschadensbericht für Schleswig-Holstein. Die Zeiger stehen auf fünf vor zwölf -- wo sonst. Seitdem das steuerfinanzierte CO2- und Klimaschutzgeschwätz in der politischen Hitparade ganz nach oben geklettert ist, braucht der Wald für das wohlfeile Herstellen von Endzeitstimmung (und die Einführung von allerlei Regulierung und Zwangskonsum) nicht mehr bemüht zu werden und wird im täglichen Politzirkus auch nicht mehr bejammert. (Karikatur von 1996.)

Bad Oldesloe: Trara ums Treidelfest.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann treideln Altstadt e.V. und Politik der Kreisstadt Bad Oldesloe, gelegen an den Flüssen Beste und Trave,  noch heute. (2015).

Hansi Handel wird geriestert.

Unternehmer Hansi Handel empfängt einen heftigen Boxhieb mit rotem Handschuh: Teilzeitanspruch für Arbeitnehmer. Es bleibt ihm keine Zeit, die Benommenheit abzuschütteln, denn schon landet ein grüner Boxhandschuh auf seinem Kinn: Nur einmal befristet einstellen. In den virtuellen Seilen hängend stößt er solchermaßen sozialgerechtgesetzlich vermöbelt hervor: "Aber entscheiden, ob ich jemanden einstelle, darf ich schon noch?" Der boxende Wüterich, Bundesarbeitsminister Walter Riester, SPD, vom rotgrünen Kabinett Schröder I, zischt ihn an: "Mal nicht so vorlaut!" (Comic aus dem Jahr 2000).

Öko-Institut. Buntes aus Trenthorst.

Titelbild des fiktiven "Öko-Gacks"-Magazins vom Institut für Ökologischen Landbau in Trenthorst. Darin eine spannende Titelgeschichte zum Kükentaufen und als Beilage ein Forschungsmittel-Sauger "Rahmann Dual" zum Zusammenbauen. (2015).

Grünner und Baas: Infrastruktur instandhalten oder Wählerstimmen kaufen?

"Darauf hätte ich wetten können, daß auch dieser Politiklaster rechts abbiegt!" Soziale Wohltaten sind Trumpf, sie sichern zuverlässig die Wählerstimmen der jeweiligen politischen Hätschelkinder, darunter gegenwärtig besonders prominent: die wuchernde Asylindustrie. Was machen da schon ein paar Schlaglöcher oder kaputte Schulen? Die schiebt man schlankerhand dem politischen Gegner in die Schuhe. Außerdem nimmt man sie nicht wahr - ist man einmal abgehoben im Regierungsflieger oder -hubschrauber. (2014).

Begrüßung an der Staatsyacht.

Es treffen sich am Kai, im Schatten der königlich-dänischen Staatsyacht "Dannebrog": ein deutscher Bundespräsident (Johannes Rau, SPD), eine schleswig-holsteinische Landesmutter (Heide Simonis, SPD), ein dänisches Staatsoberhaupt (Königin Margrethe II.) und ein dänischer Prinzgemahl (Henrik). Die Tücken des Protokolls: Wer begrüßt wen zuerst, wer stellt wen wem zuerst vor? Zuerst die Dame? Alter vor Schönheit? Nicht überkreuz? Die Königin ihren Mann der Landesmutter? Der Bundespräsident seine Parteigenossin dem Prinzgemahl? Und wem darf die Königin zuerst in die Hand aschen? Schwierige Staatskunst! (Karikatur von 2003).

Hansi Handel: Im Klimaschuld-Hamsterrad.

Hansi Handel bei der Büroarbeit: "Die Erderwärmung kommt. Damit sie nicht so schnell kommt, müssen wir Zehohzwei (CO2) einsparen - sagen alle "Experten" für Politik und Klima ... darum heißt es im Büro: Kurbeln statt Steckdose ... am Laptop ... am Tischrechner ... am Bleistiftanspitzer. Und im Winter ist ein Heizlüfter natürlich tabu. Aufwärmen kann man sich im Strom-Laufrad! Ich wünschte, der Klimawandel würde sich weniger Zeit lassen ... Brrrr!" (2007)