Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom September, 2019 angezeigt.

Ahrensburg: Ärger mit der Kunst im öffentlichen Raum.

Nach der Aufstellung der "Muschelläufer"-Skulptur im öffentlichen Raum der Stadt Ahrensburg.

"Hier ist noch eine Abordnung in Sachen Muschelläufer!"

"Auch Muscheln haben Würde"
"Stoppt die Muschel-Erniedrigung"
"Muscheln nicht mies treten!"

Karikatur aus dem Jahre 2005.

(Vergleiche zur Nachgeschichte den Eintrag auf diesem Blog vom 27.06.2019.)

Hansi Handel: Schifferknoten und Steuerreform.

Kreuzknoten ... Doppelter Palstek. Aber das sind kleine Sachen gegen die Verknotungskünste der Könner!

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) schlingt den Unternehmenssteuerreform-Knoten: Fremdkapitalzins unter Steuersatz wickeln ... zwei halbe Schläge um die Bemessungsgrundlage ...

Comic aus dem Jahre 2006.

Geisterbahnhof Ahrensburg-Gartenholz.

Ein neu errichteter Bahnhof "Gartenholz" in Ahrensburg. Er hätte im November 2009 in Betrieb gehen sollen. Doch er durfte nicht. Zahlreiche EU-Vorschriften für Bau und Zertifizierung der Bahnhofsanlagen, die zu beachten gewesen wären, aber nicht genügend beachtet worden waren, machten die Inbetriebnahme für längere Zeit unmöglich. "Transeuropäische Eisenbahn-Interoperabilitäts-Verordnung".

Ahrensburg nimmt Fahrstunde im Gartenholzer Vorschriftendickicht. "Die Planungskupplung langsam kommen lassen, liebe Stadt! Raaaaaah!"

Karikatur aus dem Jahre 2010.

Zeichen setzen gegen die Klimahysterie.

Wo alle von Klimaschuld faseln, nachplappern und nachlallen, was ihnen von interessierter Seite vorgesetzt. Wo alle wie hypnotisiert in ihrem kleinen lokalen Umfeld von "Pakt" und "Streik" reden, wenn es um so eine gigantisch-komplexe Größe wie das Weltklima geht. Und deshalb brav mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, sich verbissen einbildend, die Temperaturentwicklung des Planeten in den nächsten 50 Jahren dadurch merklich zu beeinflussen. Ohne jede Übersicht, ohne jedes Verständnis für Mengenverhältnisse, naturwissenschaftliche Kausalketten oder politisch-wirtschaftliche Interessen der dummlinken Öko-Profiteurs-Lobby. Wo alle gläubig zu ihren Wissenschafts-Hohepriestern aufschauen, denen sie blindlings zutrauen, alles klimarelevante Datenmaterial durchschaut, durchdacht und richtig verstanden zu haben. Und die sie in grenzenloser Naivität für tootal integer und frei von jeglicher Fördermittelgier halten.

In diesem Hexentanz des Irrsinns gilt es

Zeichen gegen die Ge…

Alkoholgefahr im Eisenbahnzug. Nacktscanner.

Alkoholverbot im Zug! Der neue Nacktscanner am Bahnsteig detektiert den Versuch eines Fahrgastes, ein alkoholisches Getränk "an Bord" zu bringen. Es wird sofort Alarm ausgelöst.

"Einsteigen! Wir haben einen Alkoholschmuggel-Alarm!"

Karikatur aus dem Jahre 2009.

Augmented-Reality-Marketing für die Innenstadt.

Die digitale Innenstadt -- Markt der Möglichkeiten.

Die Passanten werden über ihr Wischtelefon laufend mit interessanten Informationen zu Einzelheiten ihrer unmittelbaren Umgebung versorgt. Dabei wird ihre Aufmerksamkeit sanft auf die Angebote teilnehmender Einzelhändler gelenkt.

1
Links von Ihnen ist das Schuhgeschäft Schuster. Einkaufen mit Ebay-Schuster-Link.

2
Rechts von Ihnen ist ein Passant, der auf das Schuhgeschäft Schuster aufmerksam gemacht wird.

3
Voraus zwei flotte junge Kerle, mit denen du über das Schuhgeschäft Schuster ins Gespräch kommen könntest.

Karikatur aus dem Jahre 2016.

Der echte Norden.

Flensburg: Daniel Günther (CDU) tritt der dänischen Königin mit dem dümmsten Slogan unter die Augen, den Schleswig-Holstein sich je gegeben hat.

Bildunterschrift:“Tja – was „echt“ auf dänisch heißt, kann ich Eurer Majestät jetzt auch nicht sagen!“

Rechts: die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD).

Karikatur aus dem Jahre 2019.

The real north.

Flensburg: Daniel Günther (CDU), Minister President of federal state of Schleswig-Holstein, comes under the eyes of the Danish queen (on official visit to the city of Flensburg, Schleswig-Holstein) with the most stupid slogan Schleswig-Holstein has ever given itself ("Schleswig-Holstein -- der echte Norden" = "Schleswig-Holstein -- the real north").

Caption: "Well - what "real" means in Danish, I can't tell Your Majesty now either!"

Right: The Lord Mayor of Flensburg, Simone Lange (SPD).

Caricature as of 2019.

1920 revidieren. Besuch der dänischen Königin in Flensburg/ Flensborg.

1920 revidieren: Wollen Ihre Majestät huldvollst die Herrschaft des Unrechts in Flensburg beenden und diese Stadt zum Teil Dänemarks machen.

Majestät: hilf uns.

Heim ins Königreich.

Wir Flensburger wollen eine sichere Südgrenze.

"Deutscher Sitte hohe Wacht" ... das war einmal.

1920 revidieren: Grenze 10 Kilometer nach Süden verlegen.

Herrschaft des Unrechts beenden!

September 2019: Königin Margrethe II. von Dänemark besucht Flensburg.


1920 revise. Visit of the Danish queen in Flensburg/ Flensborg.

1920 revise: Her Majesty may benevolently end the rule of injustice in Flensburg and make this city part of Denmark.


ON SIGNS:

Your Majesty: help us.

Back home to the kingdom.

We citizens of Flensburg want a safe southern border.

"German custom high watch" ... that was once.

1920 revise: Move border 10 kilometers to the south.

End the reign of injustice!

CAPTION: September 2019: Queen Margrethe II of Denmark visits Flensburg.