Direkt zum Hauptbereich

Knappe Kassen der Gemeinde.


Trotz maximaler Steuern, Gebühren und Beiträge reicht das Geld in der Gemeindeverwaltung doch nicht. "Sehen wir der leeren Kasse ins Auge, habe ich meinen Leuten gesagt! Das einzige, was uns noch rettet, ist ehrliche Arbeit!" sagt der Amtsvorsteher. Wie ist Geld hereinzuholen? Selbstgemalte Postkarten, Schuhputzen oder hübsche Büroklammer-Männchen zum Verkauf feilhalten.

Karikatur aus dem Jahre 2010.

Beliebte Posts aus diesem Blog

"Sichere Häfen".

Drei Städtebürgermeister Schleswig-Holsteins (vlnr: Uwe Kämpfer, SPD, Kiel; Simone Lange, SPD, Flensburg; Jan Lindenau, SPD, Lübeck) betteln um Schatzsuchenden-Nachschlag. Hei, die Streberkarriere.

Karikatur aus dem Jahre 2019.

Daniel Günther, Leuchte im Norden.

Politische Fingerpuppe strampelt gegen den politischen Tod durch Abkauen.

"CDU + Linkspartei = Super!"
"Asylbewerber? Tolle Arbeitskräfte! Dauerbleiberecht!"

Karikatur aus dem Jahre 2018.

1920 revidieren. Besuch der dänischen Königin in Flensburg/ Flensborg.

1920 revidieren: Wollen Ihre Majestät huldvollst die Herrschaft des Unrechts in Flensburg beenden und diese Stadt zum Teil Dänemarks machen.

Majestät: hilf uns.

Heim ins Königreich.

Wir Flensburger wollen eine sichere Südgrenze.

"Deutscher Sitte hohe Wacht" ... das war einmal.

1920 revidieren: Grenze 10 Kilometer nach Süden verlegen.

Herrschaft des Unrechts beenden!

September 2019: Königin Margrethe II. von Dänemark besucht Flensburg.


1920 revise. Visit of the Danish queen in Flensburg/ Flensborg.

1920 revise: Her Majesty may benevolently end the rule of injustice in Flensburg and make this city part of Denmark.


ON SIGNS:

Your Majesty: help us.

Back home to the kingdom.

We citizens of Flensburg want a safe southern border.

"German custom high watch" ... that was once.

1920 revise: Move border 10 kilometers to the south.

End the reign of injustice!

CAPTION: September 2019: Queen Margrethe II of Denmark visits Flensburg.